Der Heilige Geist und du

Vor einiger Zeit fiel mir wieder einmal auf, dass meine Gitarre total verstimmt war. Ich brachte meine Gitarre zu einem Gitarrenbauer. Zuerst löste er vorsichtig jede Saite. Danach putzte er mit viel Sorgfalt und einer speziellen Politur das Griffbrett und den Korpus. Währenddessen erzählte er mir mehr über seine Leidenschaft Gitarren zu reparieren und zu bauen. Nach der Reinigung spannte er jede Saite nacheinander ein und erklärte mir, wie wichtig das Korrekte Umwickeln bei diesem Vorgang ist. Nach getaner Arbeit prüfte er mit einem Sensor jede einzelne Saite, um sicher zu stellen, dass alles korrekt war. Am Ende übergab er mir mit voller Zufriedenheit meine Gitarre.

Während der ganzen Zeit fiel mir auf, wie sorgfältig und leidenschaftlich er seiner Arbeit nachging. Das beeindruckte mich sehr und brachte mich zum Nachdenken. Meine Gitarre liegt in der meisten Zeit in einer Ecke und wartet darauf, dass ich sie in die Hand nehme und spiele, wenn ich gerade Lust darauf habe oder mich für einen Einsatz vorbereiten muss. Ansonsten kümmere ich mich nicht wirklich um sie. Wenn sie mal verstimmt ist, drehe ich an den Saiten, bis sie sich wieder richtig anhört. Das wars dann auch schon.

Ist es manchmal nicht genau gleich mit uns und dem Heiligen Geist? Wir wissen, dass er zu jeder Zeit „griffbereit“ ist. Wenn wir gerade Lust haben oder uns für einen Gottesdienst vorbereiten müssen, gehen wir auf ihn zu und versuchen mit ihm zu interagieren. Das wars dann auch schon.
Dabei ist er viel mehr als das. Er ist eine Person, die am Morgen neben uns aufsteht und den ganzen Tag mit uns unterwegs ist. Abends wenn wir uns wieder zum Schlafen hinlegen, ist er bereit, in unseren Träumen mit uns zu sprechen. Wir können in jeder Lebenslage auf ihn zugehen und ihn um Rat fragen. Je mehr Zeit wir mit ihm verbringen, umso besser lernen wir seine Stimme zu hören und seine Pläne für unser Leben zu verstehen. Er selbst ist ein leidenschaftlicher Zuhörer und Berater. Er überführt uns, wenn wir mal falsch liegen und motiviert uns, die Ziele in unserem Leben unbeirrt zu verfolgen. Wie der Gitarrenbauer es liebt, seine selbstgebauten Einzelstücke sorgfältig zu pflegen, so liebt es Gott, durch den Heiligen Geist in uns zu leben und zu wirken.

Sprich heute bewusst mit dem Heiligen Geist als Person. Frage ihn, was er über dich denkt und heute mit dir vorhat.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.